Osteopathie


"Der Natur bis ans Ende vertrauen"

Andrew Taylor Still

Eine osteopathische Behandlung regt die Selbstheilungskräfte des Körpers an und hilft durch sanfte Bewegungen und Techniken wieder in seine natürliche Bewegung zurückzufinden.

Es gibt keine Standardbehandlung. Jedes Lebewesen ist einzigartig und individuell mit unterschiedlichen körperlichen und geistigen Problembereichen.

 

 

Wann braucht mein Pferd eine osteopathische Behandlung?

wenn folgende Probleme auftreten:

  • läuft nicht flüssig und wirkt angespannter
  • hat Probleme sich zu stellen und zu biegen
  • drückt den Rücken weg beim Reiten
  • Taktfehler
  • unerklärliche Lahmheiten
  • hat Probleme beim Rückwärts richten
  • zeigt Unmut beim Satteln oder Trensen
  • zeigt Unmut unter dem Reiter
  • hat ein emotionales oder körperliches Trauma erlitten
  • verspannt sich schnell
  • wirkt abwesend/nicht ansprechbar

Ablauf einer Osteopathischen Behandlung

Behandlungsinhalte:

  • Gang- und Exterieuranalyse an der Hand und an der Longe ggf. auch unter dem Reiter
  • Befundung des gesamten Pferdekörpers
  • individuelle osteopathische und physiotherapeutische Behandlungsansätze
  • Faszientherapie
  • Massage
  • Equipmentcheck
  • Trainingsberatung
  • bei Traumata und anderen seelischen Disbalancen Bachblütenberatung


Nach der Behandlung sollte das Pferd 48h Pause haben, damit sich die Selbstheilungskräfte voll entfalten können.

Terminvereinbarung: 01575 756 30 64